Endlich Kürbis!

Man muss aufgeben und den Dingen seinen Lauf lassen. 

Seid Jahren versuche ich vergeblich, Kürbisse zu ziehen. Entweder gingen die Samen nicht auf, die Jungpflanzen ein oder die Blüten wurden von den Schnecken gefressen. Heuer sah es wieder so aus: eine von vier Pflanzen hatte überlebt, aber die ersten 5 Blüten fielen den Schnecken zum Opfer. Ich versuchte sie zwar morgens und abends abzusammeln, aber es half nichts.

Dann gab ich auf, dachte, dass man eben nicht alles haben könne und fuhr auf Urlaub. Als ich zurückkam sah ich das:

Kürbis1

Der Kürbis hatte sich aus dem Kompostbeet heraus gestemmt – wahrscheinlich im Kampf gegen die Schnecken – und dann mein halbes Hangbeet eingenommen.

Kürbis

Aber er darf das! Ich freue mich so, dass ich Geduld hatte und dass ich nicht aufgegeben habe. In der Zwischenzeit habe ich vier kleine und zwei mittelgroße Kürbisse und ich hoffe, dass sie noch reif werden. Außerdem bin ich gespannt, welcher meiner Kürbisse überlebt hat. Nach Hokkaido oder Muskat sieht es mal nicht aus. Aber was habe ich da sonst noch ausgesät?!?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s